David Sinclair Supplements – seine Anti-Ageing-Formel

Hast du dich schon mal gefragt, warum manche Menschen so gut wie nicht älter werden, während der Rest von uns dabei zusehen kann, wie die Falten mehr werden? Spaß beiseite: Es könnte an den Entscheidungen liegen, die wir treffen. Einige beschleunigen unseren Alterungsprozess, während andere ihn verlangsamen. Sie bestimmen, wie es uns später im Leben geht.

Wir von Avea haben uns entschieden, einen Schritt zurückzutreten und uns stattdessen die David Sinclair Supplements – also alles, was er täglich in Form von Supplements einnimmt – mal genauer anzuschauen. Sinclair ist kein Durchschnittsmensch, der auf Instagram oder TikTok Vitaminpillen anpreist. Er ist Harvard-Professor und aus verschiedenen Gründen einer der führenden Longevity-Experten.

Kostenloser Guide zur Umkehrung deines biologischen Alters

  • Lerne die Wissenschaft der Verjüngung kennen.
  • Wende bewährte Tipps an, um die biologische Uhr zurückzudrehen.
  • Transformiere deine Gesundheit mit den besten Longevity-Expert*innen.

Wer ist David Sinclair?

David Sinclair ist Professor in der Abteilung für Genetik an der Harvard Medical School und Co-Direktor des Paul F. Glenn Center for the Biology of Ageing. Der gebürtige Australier ist eine der führenden Persönlichkeiten auf dem Gebiet der Altersforschung.

David Sinclair

Sinclair forscht nicht nur im Labor, er praktiziert auch, was er predigt. Er ist ein Bestsellerautor des Buches „Lifespan: Warum wir altern – und warum wir es nicht müssen“. Er nimmt täglich Supplements ein, die durch Studien gut belegt sind.

Wenn du also deine Gesundheit, deine Produktivität, deinen Schlaf und vieles mehr verbessern willst, dann lies weiter, denn wir wollen herausfinden, was, warum und wie David Sinclairs Anti-Ageing-Routine funktioniert.

Longevity bedeutet nicht Unsterblichkeit

David Sinclair will nicht nur mehr Kerzen auf den Geburtstagskuchen stellen, sondern auch die Qualität der „späteren“ Jahre verbessern. Er will nicht die „Lifespan“ verlängern, sondern die „Healthspan“. Wo liegt der Unterschied, fragst du?

Die Lifespan beschreibt die Gesamtzahl der Jahre, die du am Leben bist, während die Healthspan die Anzahl der Jahre ist, die du bei optimaler Gesundheit und frei von lebenseinschränkenden Krankheiten lebst.

über ein besseres Leben. Sein ultimatives Ziel ist es, die Morbidität zu komprimieren, das bedeutet

  • gesund zu leben
  • geistig und körperlich so lange wie möglich beweglich zu bleiben
  • die Zeit der Krankheit oder des Abbaus am Ende des Lebens zu verkürzen.

Dazu gehört ein ganzheitlicher Ansatz, der die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse mit den seit Jahrtausenden anerkannten gesunden Praktiken verbindet. Das Herzstück seiner Strategie zur Steigerung der Lebenserwartung ist eine sorgfältig ausgewählte Reihe von Supplements, von denen er einige selbst in Studien untersucht hat.

David Sinclair und seine Anti-Ageing Supplements

Aus aktuellen Interviews und seinem Buch geht hervor, wie das Longevity-Medikamentenpaket von David Sinclair aussieht:

  1. Nicotinamid-Mononukleotid (NMN): 1 g pro Tag, am Morgen
  2. Resveratrol: 1 g pro Tag, am Morgen
  3. Metformin: 800 mg, am Abend
  4. Vitamin D3: idealerweise 4.000 bis 5.000 IU pro Tag
  5. Vitamin K2: idealerweise 180 bis 360 Mikrogramm pro Tag
  6. Niedrig dosiertes Aspirin: 83 mg pro Tag
  7. Spermidin: 1 mg pro Tag, am Morgen
  8. Quercetin und Fisetin: Jeweils 500 mg, einmal täglich, am Morgen
  9. TMG (Trimethylglycin oder Betain): 500 mg bis 1.000 mg pro Tag

Nicotinamid Mononukleotid (NMN)

Nicotinamid-Mononukleotid (NMN) ist ein Vitamin B3-Derivat und eine NAD+-Vorstufe, ein Molekül, das für die Zellenergie und die Zellreparatur entscheidend ist. Sinclair entscheidet sich für eine tägliche Dosis von 1 g, obwohl das eine hohe Dosis ist.

Schon 250 bis 500 mg sind ausreichend, um von den gesundheitsfördernden Wirkungen von NMN zu profitieren. Klinische Studien, die in der Regel mit 250 mg pro Tag durchgeführt wurden, zeigen, dass NMN folgende Wirkungen hat:

  • Schlafqualität
  • Körperliche Ausdauer
  • Insulinsensivität
  • Aussehen der älter werdenden Haut
  • Gehgeschwindigkeit
  • Cholesterinlevel
  • Blutdruch
  •  Gewichtsmanagement

Versuche an Modellorganismen zeigen, dass NMN sogar die Auswirkungen von Herz- und Hirnerkrankungen umkehren kann.

Resveratrol

Ja genau, das ist der Stoff, von dem du schon mal gehört hast, dass er in Rotwein enthalten ist. Im Jahr 1992 erlangte Resveratrol großes Interesse, nachdem es mit der kardioprotektiven Wirkung von Rotwein in Verbindung gebracht wurde. Seitdem wird es ausgiebig auf seine Anti-Ageing-Wirkung hin untersucht (mehr als 12.000 veröffentlichte Studien).

Resveratrol ist eine pflanzliche Chemikalie, ein Polyphenol, das als Teil des natürlichen Abwehrsystems gegen Umweltstressfaktoren gebildet wird. Es ist ein starkes Antioxidans mit entzündungshemmenden und antioxidativen Eigenschaften.

Studien zeigen, dass Resveratrol auch die Sirtuin-Enzyme aktivieren kann, die für die Vorteile von Kalorienreduktion und Sport verantwortlich sind.

Sinclair nimmt jeden Morgen 1 g Resveratrol zu sich. Studien an Modellorganismen haben gezeigt, dass Resveratrol die Alterung von Herz und Skelettmuskulatur verzögern, die Nierengesundheit fördern, das Gedächtnis stärken, die Alterung der Eierstöcke verzögern und die Entzündung der Gehirnzellen reduzieren kann.

In Verbindung mit NMN verstärkt Resveratrol die Fähigkeit von NMN,

  • den NAD+-Spiegel in den Zellen erhöhen. 
  • die kognitiven Fähigkeiten verbessern, indem sie seneszente Zellen entfernen.
  • in Kombination mit dem nächsten Wirkstoff auf der Liste, Metformin, der Alterung der Leber entgegenwirken.

Das Vitality Bundle von Avea

Avea Vitality Bundle

Das Vitality Bundle von Avea ist ein leistungsstarkes Duo, das den NAD+-Spiegel in deinem Körper optimiert. Es besteht aus:

  1. Das NMN – eine ideale NAD+-Vorstufe
  2. Der Booster – 5 gut erforschte Antioxidantien, darunter Resveratrol, Pterostilben, Betain, Apigenin und CoQ10.

*David Sinclair hat früher auch Statin und CoQ10 eingenommen, doch der aktuelle Stand dazu ist nicht bekannt.

Metformin

Ursprünglich wurde Metformin zur Behandlung von Typ-II-Diabetes eingesetzt, doch es hat sich auch als vielversprechend erwiesen, wenn es darum geht, das Auftreten bestimmter altersbedingter Krankheiten zu verringern und so die Lebensdauer zu verlängern. Sinclair nimmt abends eine Dosis von 800 mg Metformin ein.

Versuche an Modellorganismen deuten darauf hin, dass Metformin nicht nur das Immunsystem stärkt, sondern auch der Alterung der Fortpflanzungsorgane und der Organe entgegenwirkt. Es beugt Muskelabbau vor, macht altersbedingte Veränderungen im Darm rückgängig, hilft, die Gesundheit der Sehnen zu erhalten, und reduziert übergewichtsbedingtes Fett.

Es geht also nicht nur darum, den Blutzucker zu senken; Metformin scheint ein vielseitiger Akteur in Sinclairs Anti-Ageing-Plan zu sein.

Es gibt immer noch eine Debatte über die Rolle von Metformin in der Gesellschaft, weil das Medikament aufgrund wachsender Nachfrage möglicherweise nicht verfügbar ist, vor allem für Menschen, die aufgrund bestehender chronischer Erkrankungen wie Diabetes Typ II darauf angewiesen sind.

Spermidine

Sinclair nimmt jeden Morgen 1 mg Spermidin ein. Du findest es in Weizenkeimen, Käse, Hülsenfrüchten und auch in Sperma. Spermidin hat die Fähigkeit, die Autophagie anzuregen, d.h. den eingebauten Müllbeseitigungsdienst deiner Zellen.

Versuche an Modellorganismen legen nahe, dass Spermidin

  • die kardiovaskuläre Gesundheit verbessern kann, indem es die Durchblutung steigert.
  • die Abwehrkräfte des Körpers gegen Krebs stärken kann.
  • Entzündungen im Gehirn und Angstzustände mildern kann.

Quercetin

Sinclair nimmt morgens 500 mg Quercetin zu sich. Quercetin ist ein Polyphenol mit einem besonderen Talent – es ist ein Senolytikum. Das bedeutet, dass es seneszente Zellen beseitigen kann.

Seneszente Zellen sind die Ursachen der Alterung. Sie verursachen chronische Entzündungen auf niedrigem Niveau und einen Mangel an NAD+, was zu altersbedingten Krankheiten führt.

Die meisten Untersuchungen zu Quercetin verbinden es mit Dasatinib, einem Chemotherapeutikum, das bei Leukämie eingesetzt wird. In Versuchen an Modellorganismen hat sich gezeigt, dass dieses Duo die Muskel- und Knochenregeneration fördert und die Herzfunktion und das Gedächtnis stärkt.

Fisetin

Sinclair nimmt außerdem täglich 500 mg Fisetin zu sich. Fisetin ist, wie sein Polyphenol-Cousin Quercetin, ein Senolytikum. In Versuchen an Modellorganismen hat Fisetin gezeigt, dass es

  • die kognitive Funktion zu verbessern
  • Entzündungen im Gehirn zu lindern
  • die Symptome von Depressionen zu bekämpfen
  • die Nierengesundheit zu fördern
  • die Muskeln zu stärken und die Lebensdauer zu verlängern.

Vitamine D3 und K2

Vitamin D3 ist als „Sonnenscheinvitamin“ bekannt, während K2 für die Knochengesundheit und die richtige Funktion von D3 unerlässlich ist.

Rund 95 % aller Menschen hat einen Vitamin D-Mangel.

Neuere Studien weisen auch auf ihre Rolle für die kardiovaskuläre Gesundheit und Stoffwechselprozesse hin. Sinclair nimmt 4.000 bis 5.000 IE Vitamin D und 180 bis 360 mcg Vitamin K pro Tag zu sich.

Die Kombination von Vitamin D3 mit Omega-3-Fettsäuren und Bewegung wird mit einem um 60 % niedrigeren Krebsrisiko bei älteren Erwachsenen in Verbindung gebracht. Bei Mäusen aktiviert Vitamin D3 auch die Sirtuin-Aktivität, um das Wachstum von Darmkrebs zu verlangsamen und die Arthritis zu lindern. Um zu funktionieren, benötigt es bestimmte Kofaktoren.

Aus diesem Grund haben wir bei Avea die Essentials entwickelt – ein All-in-One-Paket, vollgepackt mit veganen, essentiellen Mikronährstoffen: Vitamin D3, Vitamin K2, Zink, Magnesium und Omega-3.

supplements- vitamin D, K2, magnesium, zinc, omega-3

Vitamin K2 trägt dazu bei, Kalzium in Knochen und Zähne einzuschleusen, während Zink die Immunfunktion und die Aktivierung der Vitamin-D-Rezeptoren unterstützt. Magnesium und Omega-3 sind wichtig, um D3 in seine aktive Form umzuwandeln.

Niedrig dosiertes Aspirin 

Sinclair nimmt täglich 83 mg Aspirin ein, eine Entscheidung, die nicht unumstritten ist, vor allem im Hinblick auf die Wirksamkeit bei der Verringerung des kardiovaskulären Risikos. Dennoch sagt er, dass er bei Aspirin bleibt, bis er zwingende Beweise für das Gegenteil sieht. Eine niedrige Aspirin-Dosis wird mit einem geringeren Krebsrisiko in Verbindung gebracht.

Trimethylglycin (TMG)

500 bis 1.000 mg TMG (Trimethylglycin) gehören auch fest zum täglichen Programm von Sinclair. Er vertritt die Meinung, dass die Einnahme von NMN den Nikotinamidspiegel im Körper erhöhen. Wenn diese erhöhten Nikotinamidwerte von den Nieren verarbeitet werden, werden sie methyliert – das heißt, sie erhalten eine chemische Veränderung, die Methylgruppe. Dieser Prozess kann jedoch den körpereigenen Vorrat an diesen lebenswichtigen Methylgruppen aufbrauchen.

Methylgruppen sind für viele Körperfunktionen unerlässlich, unter anderem als Antioxidantien. Sinclair nimmt TMG ein, um diese Methylgruppen wieder aufzufüllen. Er gibt allerdings zu, dass er nicht ganz sicher ist, ob dieses zusätzliche TMG wirklich notwendig ist, da der Körper seine eigenen Methylgruppen herstellen kann. Doch da TMG sowohl sicher ist als auch den Geldbeutel schont, hält er es für eine lohnende Vorsichtsmaßnahme.

Das sagt die Supplements-Liste von Sinclair

Sinclairs persönliches Supplements-Programm ist nicht unbedingt auf jede/n anwendbar. Als jemand, der beruflich damit experimentiert, behauptet er, dass diese Mittel für ihn funktionieren. Für viele dieser Präparate stehen allerdings noch Humanstudien aus.

  • Dennoch gibt es klinische Beweise für das Anti-Ageing-Potenzial von NMN. Hier erfährst du mehr.
  • Eine ausreichende Zufuhr von Vitamin D und K sowie von Omega-3-Fettsäuren wird ebenfalls für eine optimale Gesundheit empfohlen. Mehr darüber erfährst du hier.

Weitere Longevity-Praktiken von David Sinclair

Wenn es um Longevity geht, verlässt sich Sinclair nicht nur auf Supplements. Er verfolgt einen ganzheitlichen Ansatz, der aus Ernährung, Bewegung, Stressmanagement und modernster Wissenschaft und Technologie besteht.

1. Ernährung

Sinclair bevorzugt in der Regel 2 Mahlzeiten am Tag und praktiziert intermittierendes Fasten. Er stellt sicher, dass er viel grünen Tee trinkt und bevorzugt pflanzliche Produkte. Sinclair versucht auch, seinen Konsum von rotem Fleisch und Alkohol einzuschränken.

2. Bewegung

Sinclair sagt, dass körperliche Aktivität unglaublich wichtig ist. Er selbst läuft etwa ein- bis zweimal pro Woche und wechselt dabei zwischen niedrigen und hohen Intensitäten. Er trainiert auch mit Gewichten, doch seiner Aussage nach macht er das, um gesund zu sein, nicht um Muskeln aufzubauen.

3. Gesundheitsüberwachung

Sinclair nutzt kontinuierliche Glukosemonitore (CGMs), um seinen Blutzuckerspiegel kontinuierlich zu überwachen und seinen Stoffwechsel zu optimieren. Ein kleiner Sensor, der unter die Haut eingeführt wird, erfasst Daten darüber, wie sein Körper auf Essen, Bewegung, Stress und Schlaf reagiert. Diese Daten sind bequem über eine Smartphone-App abrufbar und können so leicht ausgewertet werden.


David Sinclairs Supplements-Dosierungen

Referenzen stammen von dieser Seite.

Von Aishani Rajarai

Aishani Rajarai ist eine wissenschaftliche Autorin und Neurowissenschafts-Enthusiastin. Sie hat einen BSc in Biochemie und Zellbiologie sowie Nebenfächer in medizinischer Chemie und chemischer Biologie. Bei Avea ist sie dafür verantwortlich, die Longevity Wissenschaft durch Blogbeiträge, Newsletter, Podcasts und Social-Media-Inhalte einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Ihr Ziel ist es, Menschen zu einem gesünderen, längeren und glücklicheren Leben zu verhelfen.

Aishani Rajarai ist eine wissenschaftliche Autorin und Neurowissenschafts-Enthusiastin. Sie hat einen BSc in Biochemie und Zellbiologie sowie Nebenfächer in medizinischer Chemie und chemischer Biologie. Bei Avea ist sie dafür verantwortlich, die Longevity Wissenschaft durch Blogbeiträge, Newsletter, Podcasts und Social-Media-Inhalte einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Ihr Ziel ist es, Menschen zu einem gesünderen, längeren und glücklicheren Leben zu verhelfen.